Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 Uniklubi 
Cryptorchid
NB-Fan

Anmeldedatum: 19.10.2003
Beiträge: 259
Wohnort: Idstein (Hessen)
Antworten mit Zitat
Uniklubi

Also ne bekannte von mir sagte die wärn total geil, gehört hab ich se allerdings noch nich, hab auch irgendwie probleme mit der sprache auf der homepage von denen..find ich aber vom bild her ansprechend, is so die musik, die ich eigentlich hör..wie stehts mit euch? :P


Homepage: Klick
German Homepage: Klick

Biographie: Wikipedia

Uniklubi sind eine finnische Rockband aus der Nähe von Tampere. Bis auf den Bassisten, der aus Ikaalinen kommt, wurden jedoch alle Mitglieder in Hämeenkyrö geboren. Die Band wurde durch den Hit Rakkautta ja Piikkilankaa (2004) bekannt. Ihr Stil ist melodischer Rock, markant sind vor allem ihre finnischen Texte. Gegründet wurde die Band 1999 unter dem Namen Pincenez (französisch für 'bügellose Brille'). Diesen Namen legten sie aber aufgrund des schlechten Feedbacks schnell wieder ab und benannten sich in Uniklubi (was auf Deutsch so viel wie „Traumclub“ bedeutet) um.

Gegründet wurde die Band im Jahre 1999. Der Name Uniklubi existierte zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht. Die Band nannte sich Pincenez, was übersetzt 'bügellose Brille' heißt. Die Band nannte sich jedoch um, da der Name Pincenez zu schlechtes Feedback bekam. Da die Band auf Finnisch singt und aus Finnland kommt, lag es recht nah, einen finnischen Namen zu wählen und so wurde der Name Uniklubi, was übersetzt Traumclub heißt, geboren.

Das Geld für die ersten Demoaufnahmen verdiente die Band, indem sie erste Auftritte gab und die Einnahmen der Ticketverkäufe benutzten, um ins Studio gehen zu können. Die ersten Songs, die die Band spielte, waren auf Englisch und Coverversionen. Aber der Band war auch relativ schnell bewusst, dass sie sehr wohl auch eigene Songs schreiben und spielen konnten und fing rasch damit an. Sie wechselten von der englischen Sprache zu ihrer Muttersprache Finnisch.

Bei den Aufnahmen des Albums Rakkautta ja piikkilankaa („Liebe und Stacheldraht“) verließ allerdings der damalige Drummer Jimmy Drain (der ältere Bruder von Lovex-Schlagzeuger Julian) die Band. Als Ersatz kam Antti Matikainen zu Uniklubi, welcher seitdem ein fester Bestandteil der Band ist.

Die erste Single aus dem Album war Rakkautta ja piikkilankaa und wurde bei YleX zum beliebtesten Stück des Jahres gewählt. Das Album schaffte den Sprung in die Top 5 und platzierte sich direkt auf Platz 4. Die erste wichtige Auszeichnung folgte schon bald: Sie gewannen einen Emma Award als Beste Newcomer des Jahres. Rakkautta ja piikkilankaa erreichte in Finnland Platinstatus (30.000 verkaufte Alben). Weitere Singleauskopplungen aus dem Album waren: Kylmää ("Kalt"), Näiden tähtien alla ("Unter diesen Sternen") und Totuus ("Die Wahrheit").

Das zweite Album Kehä („Kreis“) erschien am 2. Februar 2005 und stieg auf Platz 1 der finnischen Charts ein. Es hielt sich über 20 Wochen in den Top20 und auch die erste Singleauskopplung Kaikki mitä mä annoin ("Alles was ich gegeben habe") schaffte es auf den ersten Platz der Charts. Die zweite Single Kiertää kehää ("Im Kreis laufen") stieg auf dem 10. Platz ein.

Im Spätsommer und Herbst 2006 musste die Band eine Zwangspause einlegen. Sänger Jussi Selo hatte aufgrund eines Knotens an den Stimmbändern erhebliche Probleme beim Singen und musste sich im September 2006 einer Operation unterziehen, da er beim Singen immer stärker eingeschränkt und teilweise schlichtweg tonlos war. Im Dezember des gleichen Jahres spielte die Band jedoch bereits wieder erste Konzerte.

Am 7. Mai 2007 kam die neue Single Vnus ins Radio, im Handel erhältlich ist sie seit dem 30. Mai. Als B-Seite enthält die Single das nicht auf dem später erschienenen Album Luotisade ("Kugelregen") enthaltene Lied Aurinkoni ("Meine Sonne"). Vnus war die erste Auskopplung aus dem am 22. August desselben Jahres erschienenen dritten Album Luotisade. Dieses wurde besonders in Anbetracht der Stimmband-Operation von Sänger Jussi Selo mit Spannung erwartet, da Bedenken aufgekommen waren, ob die Operation seine Stimme beeinflusst oder gar geschädigt haben könnte. Doch diese Bedenken zerstreuten sich rasch, Fans wie auch der Rest der Band waren begeistert. Bassist Teemu Rajamäki hierzu: „Jussis Stimme klingt heute besser als je zuvor.“[1]

Nach Vnus erschien im Sommer 2007 ein Video zu Luotisade, das Lied selbst wurde jedoch nicht als Single veröffentlicht.

Nach mehrmaliger Verschiebung erschien am 12. Dezember 2007 eine weitere Auskopplung aus dem Album Luotisade, nämlich der Titel Varjoon juuttunut. Als B-Seite wurde auf der Single ein Cover des Songs Koko talvi kesämökillä der finnischen Gruppe Leevi and The Leavings mit veröffentlicht.

Am 17. September 2008 veröffentlichten Uniklubi ihr erstes Compilation-Album Kaikki Mitä Mä Annoin 2003-2008. Neben einer Auswahl von Tracks aus den vorangegangenen drei Alben beinhaltet die CD zwei völlig neue Tracks, die am 4. August 2008 veröffentlichte Promosingle Rakkaudesta Hulluuteen sowie Liian Lähellä. Zudem beinhaltet die limitierte Edition eine DVD, auf der alle bisherigen Musikvideos von Uniklubi sowie eine Dokumentation über die Band zu finden sind.

Im Oktober 2008 gab die Band dann bekannt, alle für das laufende Jahr geplanten Konzerte absagen zu müssen. Als Grund dafür wurden erneut Stimmprobleme von Frontmann Jussi Selo genannt. Die Aufnahmen zu einem vierten Studioalbum sind laut der Band jedoch nicht beeinträchtigt.

Im November 2008 veröffentlichte die Band das 208 Seiten starke Rakkaudesta hulluuteen Photobook.

Mit der Single Polje erschien am 12. Januar 2009 eine Vorveröffentlichung aus dem am 4. März erscheinenden vierten Studioalbum der Band namens Syvään valoon. Fast gleichzeitig wurde eine einmonatige Konzertpause bekannt gegeben, die das Resultat einer erneuten Stimmband-Operation von Frontmann Jussi Selo ist. Die Single erreichte in den finnischen Singlecharts Platz 9.

Syvään valoon, im Übrigen das erste Studioalbum mit dem neuen Label Sony Music Finland, erschien am 4. März 2009. Das Album erreichte Platz 3 in den finnischen Charts. Auf die Veröffentlichung folgten erste Auftritte, bei denen Frontmann Jussi Selo seine vollkommen genesene Stimme zu Gehör brachte.

Als zweite Single wurde dann am 20. April 2009 der von Song Kukka digital veröffentlicht, das Video folgte am 23. April

edit: Chad_Cat 18.04.10

_________________
www.myblog.de/unlighteddarkness
Meine kleine Homepage :D

Die Bleichheit, die von uns'ren Wangen schneit,
macht uns wie Engel schön!
[...]
Wir sind wie Eisblumen,
wir blühen in der Nacht!
Wir sind wie Eisblumen, viel zu schön für den Tag!
Wir sind wie Eisblumen, kalt und schwarz ist uns're Macht!
Eisblumen blühen in der Nacht..

Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen