Registrieren  |  FAQ  |  Suchen  |  Mitgliederliste  |  Benutzergruppen  |  Login 
Neue Antwort erstellen
 Interview mit Mike Nottingham Post 
Mone
Chad's Little Scorpio Moderator

Anmeldedatum: 26.11.2011
Beiträge: 2674
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Antworten mit Zitat
https://www.nottinghampost.com/whats-on/music-nightlife/i-cry-pretty-much-every-1202301

I cry pretty much every day' says Nickelback's Mike Kroeger ahead of Nottingham gig on 2018 UK tour
'I have to wear sunglasses around my kids if I find myself listening to certain music'

SHARE
COMMENTS
ByKevin Cooper
14:39, 12 FEB 2018

WHAT'S ON


Mike Kroeger, bassist with Canadian rock band Nickelback, chats with Kevin Cooper about the time that their first single was played on the radio, seeing Ian Astbury from The Cult fighting at his first gig and how music makes him cry A LOT, ahead of the UK tour that comes to the Motorpoint Arena in May

Nickelback are back

How is life treating you at this moment in time?

Life is good man; I am sleeping a solid eight hours every night, I’m not drinking booze or eating late, and I am currently feeling a million bucks. All I need now is a few months out there on the road to screw it all up (laughs).

Your last album, Feed The Machine, was released in 2017. Do you have a favourite track?

I have really come around to the title track Feed The Machine. I am now really enjoying playing that particular track a lot and I am enjoying playing it live too.

How many of the new tracks have made in onto the set list for the current tour?

So far I think we have included Feed The Machine and Song On Fire in the live shows.

Nickelback are back
On the UK leg of the tour you are being supported by South African rockers Seether. What can you tell me about them?

They are very good friends of ours and if you haven’t already heard any of their work then you should check them out because they are absolutely wonderful.

Do the audiences here in the UK appreciate what it is that you are doing?

The people over there in the UK have been really good to us. When we released How You Remind Me in the UK back in 2001 our billboard was banned by somebody, perhaps some group of parents or somebody like that, because it had a couple of Playboy Playmates on it. That ban led to us really taking off in the UK (laughs). If you are doing something so salacious or scandalous that you get in trouble for it, then people really do love you (laughs).

Do your audiences here in the UK differ from elsewhere?

No, I don’t know that they really do. Our audiences worldwide are pretty much all the same. Whenever you go to a really heavy metal show or a death metal show you will get one colour of the spectrum. Whereas at our shows you see everything from every walk of life, every age group... in fact the demographic is so wide that it is a cross-section of humanity in every country that we play. We don’t just get one kind of people, we get everybody.

You finish the UK leg of the tour here in Nottingham so just what can we expect?

We are just bringing a big, loud and sweaty rock show. It is going to be a blast. We hope to be welcoming the sun back to the United Kingdom while we are there. By the time that we finish the tour the days should have started to be a little brighter. I lived over there in the UK for 18 years and I know what it's like to forget just what the sun looks like (laughs).

What would you say has been the highlight of your career so far?

The day that we got our first single played on the radio. I was at a staff party at the coffee shop where I was working. We had actually bribed an on air personality at the local rock radio station with a bottle of scotch and we asked him if he wouldn’t mind playing our single. No-one else in the world was playing our music at that time, so all of us would hang out at the radio station and make nuisances of ourselves all of the time. We were there that often that he finally gave up and agreed to play it. I got the coffee shop to tune in. It was a really poignant moment for me because not only did I get to hear our music finally being made available to thousands of people, but I also realised that maybe, just maybe, that was my last Christmas party whilst working in a coffee shop.

On the other side of the coin, what would you say has been the lowest point?

When we were on stage in Richfield, Washington and Chad (Kroeger) was completely unable to sing. This was just prior to him having throat surgery. I was listening to his voice whilst we were trying to do our soundcheck and his vocal chords were completely destroyed. I remember feeling so sad because I knew that something was dreadfully wrong. To see the sadness in his face was the saddest moment of my whole career.

What was the first record that you bought?

The Wall by Pink Floyd.

Nickelback include Nottingham on 2018 UK Arena Tour with a May date at the Motorpoint Arena - and there will be a pre-sale
Who did you first see performing live in concert?

Metallica supported by The Cult. It was during their And Justice For All Tour back in 1988 and I saw them in Calgary, Alberta. It was a completely amazing experience. A lightbulb finally went on for both me and Chad. We thought 'maybe we can do this'.

And what did you think to The Cult?

They were totally awesome. The Metallica fans were really brutal towards them. When they came on stage and started playing, the entire floor turned their backs. Then one guy spat at Ian Astbury. He jumped off the stage and started fighting with the guy. I became a massive fan of The Cult after that.

What was the last song or piece of music that made you cry?

I get emotional about music all of the time. It happens to me on an almost daily basis. Sometimes it will be really hard music that kind of gets me sometimes, other times it will be emotional music like The Beach Boys' Pet Sounds album.

I am always tearing up so much so that sometimes I have to wear sunglasses around my kids if I find myself listening to certain music.

Nickelback, Motorpoint Arena, Sunday, May 13, £51.40 and £49.72, www.ticketmaster.co.uk.


ÜBERSETZUNG


Ich weine fast jeden Tag ", sagt Nickelbacks Mike Kröger vor dem Konzert in Nottingham auf der UK-Tour 2018
"Ich muss eine Sonnenbrille um meine Kinder tragen, wenn ich bestimmte Musik höre"


Von Kevin Cooper
14:39, 12. Februar 2018

WAS GEHT AB


Mike Kroeger, Bassist der kanadischen Rockband Nickelback, spricht mit Kevin Cooper über die Zeit, als ihre erste Single im Radio gespielt wurde. Ian Astbury von The Cult kämpfte bei seinem ersten Auftritt und wie die Musik ihn vor LOL! UK Tour, die im Mai in die Motorpoint Arena kommt

Nickelback sind zurück

Wie geht es dir in diesem Moment?

Das Leben ist ein guter Mensch; Ich schlafe jede Nacht acht volle Stunden, ich trinke keinen Alkohol oder esse spät, und ich fühle mich momentan eine Million Dollar. Alles, was ich jetzt brauche, sind ein paar Monate auf dem Weg, um alles zu vermasseln (lacht).

Dein letztes Album, Feed The Machine, wurde im Jahr 2017 veröffentlicht. Hast du einen Lieblingssong?

Ich bin wirklich zum Titeltrack Feed The Machine gekommen. Ich genieße es jetzt sehr, diesen bestimmten Track zu spielen, und ich genieße es, ihn auch live zu spielen.

Wie viele der neuen Tracks haben sich auf der Set-Liste der aktuellen Tour wieder gefunden?

Soweit ich denke, haben wir Feed The Machine und Song On Fire in den Live-Shows enthalten.

Auf der britischen Etappe der Tour werden Sie von den südafrikanischen Rockern Seether unterstützt. Was kannst du mir über sie erzählen?

Sie sind sehr gute Freunde von uns, und wenn Sie noch nichts von ihrer Arbeit gehört haben, sollten Sie sie überprüfen, weil sie absolut wundervoll sind.

Erkennen die Zuschauer hier in Großbritannien, was Sie tun?

Die Menschen dort in Großbritannien waren wirklich gut für uns. Als wir "How You Remind Me" im Jahr 2001 in Großbritannien veröffentlichten, wurde unsere Plakatwand von jemandem, vielleicht einer Gruppe von Eltern oder jemandem, verboten, weil es ein paar Playboy Playmates hatte. Dieses Verbot hat dazu geführt, dass wir wirklich in Großbritannien gestartet sind (lacht). Wenn du etwas so anstößiges oder skandalöses tust, dass du in Schwierigkeiten gerätst, dann lieben dich die Leute wirklich (lacht).

Unterscheidet sich Ihr Publikum hier in Großbritannien von anderen Ländern?

Nein, ich weiß nicht, dass sie das wirklich tun. Unser Publikum weltweit ist ziemlich egal. Wann immer du zu einer Heavy Metal Show oder einer Death Metal Show gehst, bekommst du eine Farbe des Spektrums. Während man auf unseren Shows alles aus allen Lebensbereichen sieht, jede Altersgruppe ... tatsächlich ist die Bevölkerungsgruppe so breit, dass sie in jedem Land, in dem wir spielen, ein Querschnitt der Menschheit ist. Wir bekommen nicht nur eine Art von Menschen, wir bekommen alle.

Du beendest den UK-Teil der Tour hier in Nottingham, also was können wir erwarten?

Wir bringen nur eine große, laute und verschwitzte Rockshow. Es wird eine Explosion sein. Wir hoffen, die Sonne zurück in das Vereinigte Königreich begrüßen zu können, während wir dort sind. Zu der Zeit, dass wir die Tour beenden, sollten die Tage ein wenig heller werden. Ich habe 18 Jahre in England gelebt und weiß, wie es ist, zu vergessen, wie die Sonne aussieht (lacht).

Was würdest du sagen, war bisher der Höhepunkt deiner Karriere?

Der Tag, an dem wir unsere erste Single bekamen, spielte im Radio. Ich war auf einer Betriebsfeier in dem Café, in dem ich arbeitete. Wir hatten tatsächlich eine On-Air-Persönlichkeit bei der örtlichen Rock-Radio-Station mit einer Flasche Scotch bestochen und wir fragten ihn, ob es ihm nichts ausmachen würde, unsere Single zu spielen. Niemand sonst auf der Welt spielte zu dieser Zeit unsere Musik, also würden wir alle im Radio rumhängen und die ganze Zeit Ärger machen. Wir waren so oft dort, dass er schließlich aufgab und zustimmte, es zu spielen. Ich musste das Café einschalten. Es war ein wirklich ergreifender Moment für mich, denn ich hörte nicht nur, dass unsere Musik endlich Tausenden von Menschen zugänglich gemacht wurde, sondern ich erkannte auch, dass vielleicht, nur vielleicht, das mein letzter war Weihnachtsfeier während der Arbeit in einem Café.

Auf der anderen Seite der Medaille, was würdest du sagen, war der tiefste Punkt?

Als wir in Richfield auf der Bühne standen, war Washington und Chad (Kroeger) völlig unfähig zu singen. Das war kurz bevor er eine Halsoperation hatte. Ich hörte seiner Stimme zu, während wir versuchten unseren Soundcheck zu machen und seine Stimmbänder waren komplett zerstört. Ich erinnere mich, dass ich mich so traurig fühlte, weil ich wusste, dass etwas furchtbar falsch war. Die Traurigkeit in seinem Gesicht zu sehen, war der traurigste Moment meiner ganzen Karriere.

Was war die erste Platte, die du gekauft hast?

Die Wand von Pink Floyd.

Wen hast du zum ersten Mal live im Konzert gesehen?

Metallica wird von The Cult unterstützt. Es war während ihrer And Justice For All Tour im Jahr 1988 und ich sah sie in Calgary, Alberta. Es war eine völlig erstaunliche Erfahrung. Eine Glühbirne ging endlich für mich und Tschad los. Wir dachten: "Vielleicht können wir das".

Und was denkst du zu The Cult?

Sie waren total großartig. Die Metallica-Fans waren ihnen gegenüber wirklich brutal. Als sie auf die Bühne kamen und anfingen zu spielen, drehte sich das gesamte Stockwerk um. Dann spuckte ein Typ auf Ian Astbury. Er sprang von der Bühne und begann mit dem Kerl zu kämpfen. Ich wurde danach ein großer Fan von The Cult.

Was war das letzte Lied oder Musikstück, das dich zum Weinen gebracht hat?

Ich werde die ganze Zeit über Musik emotional. Es passiert mir fast täglich. Manchmal wird es wirklich harte Musik sein, die mich manchmal erregt, manchmal wird es emotionale Musik sein wie das Pet Sounds Album von The Beach Boys.

Ich zerreiße immer so sehr, dass ich manchmal eine Sonnenbrille um meine Kinder herum tragen muss, wenn ich bestimmte Musik höre.

Nickelback, Motorpoint Arena, Sonntag, 13. Mai, £ 51,40 und £ 49,72, www.ticketmaster.co.uk.

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  
Jen
NB-Freak

Anmeldedatum: 07.02.2008
Beiträge: 1792
Wohnort: Hoya
Antworten mit Zitat
Oh das ist ein wirklich schönes Interview, danke fürs teilen. Love3

*Beim Musikhören, egal welche Stilrichtung es ist, kann man aber auch echt gut bei tränchen vergießen!* Kann ich voll verstehen.

_________________
Why do we fall?

So we might learn to pick ourselves up again!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
 Re: Interview mit Mike Nottingham Post 
Chad_Cat
CHAD_FANATIC Administrator

Anmeldedatum: 16.10.2003
Beiträge: 9271
Wohnort: Mönchengladbach NRW
Antworten mit Zitat
Mone hat Folgendes geschrieben:

Als wir in Richfield auf der Bühne standen, war Washington und Chad (Kroeger) völlig unfähig zu singen. Das war kurz bevor er eine Halsoperation hatte. Ich hörte seiner Stimme zu, während wir versuchten unseren Soundcheck zu machen und seine Stimmbänder waren komplett zerstört. Ich erinnere mich, dass ich mich so traurig fühlte, weil ich wusste, dass etwas furchtbar falsch war. Die Traurigkeit in seinem Gesicht zu sehen, war der traurigste Moment meiner ganzen Karriere.



Oh..... Sad
Die Traurigkeit in Chad's Gesicht zu sehen........

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
 Re: Interview mit Mike Nottingham Post 
Jen
NB-Freak

Anmeldedatum: 07.02.2008
Beiträge: 1792
Wohnort: Hoya
Antworten mit Zitat
Chad_Cat hat Folgendes geschrieben:
Mone hat Folgendes geschrieben:

Als wir in Richfield auf der Bühne standen, war Washington und Chad (Kroeger) völlig unfähig zu singen. Das war kurz bevor er eine Halsoperation hatte. Ich hörte seiner Stimme zu, während wir versuchten unseren Soundcheck zu machen und seine Stimmbänder waren komplett zerstört. Ich erinnere mich, dass ich mich so traurig fühlte, weil ich wusste, dass etwas furchtbar falsch war. Die Traurigkeit in seinem Gesicht zu sehen, war der traurigste Moment meiner ganzen Karriere.



Oh..... Sad
Die Traurigkeit in Chad's Gesicht zu sehen........


Da hatte ich auch direkt Pipi in den Augen! Sad

_________________
Why do we fall?

So we might learn to pick ourselves up again!
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
  
Mike Kroegette
NB-Freak

Anmeldedatum: 23.08.2008
Beiträge: 1856
Wohnort: Bonn
Antworten mit Zitat
sehr sehr schönes Interview!
Danke für's posten.
Aber nur 2 Songs vom neuen Album in der Setlist...schade :/
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
  
HaRdCoRa
NB-Freak

Anmeldedatum: 26.02.2006
Beiträge: 1737
Wohnort: Nordhessen
Antworten mit Zitat
Ja, das habe ich auch gerade gedacht...etwas wenig...wenigstens noch 'must be nice' oder so, wäre super...

Danke für's Teilen, interessant zu lesen!

_________________


"Hey,hey,I wannabe a rockstar!"
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Absolute Radio Interview Leona Graham UK 
Mone
Chad's Little Scorpio Moderator

Anmeldedatum: 26.11.2011
Beiträge: 2674
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis
Antworten mit Zitat
Ein Interview während des Tourauftaktes in den UK. Von Absolute Radio mit Leona Graham.

https://www.youtube.com/watch?v=7MW4m1CfDjQ

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neue Antwort erstellen