+++ Liebe Forum-Mitglieder: Passt auf euch auf, bleibt - oder werdet wieder - gesund! +++

Berlin 26.09.16

Konzertberichte der Presse und Online-Presse.

Moderator: Crew

Antworten
Benutzeravatar
Chad_Cat
CHAD_FANATIC Administrator
Beiträge: 9330
Registriert: Do 16. Okt 2003 22:45

Berlin 26.09.16

Beitrag: # 276110Beitrag Chad_Cat
Di 04. Okt 2016 01:21

http://www.morgenpost.de/kultur/article ... stzug.html


Nickelback ist die Band, die mit ihrem Namen als Synonym für einen miserablen Musikgeschmack steht. So auch am Dienstag.

Die Mercedes-Benz Arena ist bei einem Konzertbeginn zwar selten so leer, dafür ist das Publikum aber auch selten so verdammt gut drauf. Es ist erst Lied eins, aber alles reckt schon beide Arme, brüllt, schreit, hüpft, stampft und hält seine Hände zu kleinen Teufelshörnchen geformt. Denn auf der Bühne, da steht, von 16 Verstärkern umgeben, ein Mann mit kurzem, strubbeligem Haar, ganz in Schwarz, mit Schweißband am Arm. Es ist Chad Kroeger.

Er hatte mal lange Haare, da sah er aus wie ein Hund mit dauergewellten Ohren – oder eben wie ein kanadischer Rockstar. Jetzt, mit dem Kurzhaarschnitt, sieht er aus wie ein Familienvater aus einer kanadischen Kleinstadt, der beruflich irgendetwas mit Zahlen macht.

Nickelback, das war diese Band, die Anfang der 2000er-Jahre mit "How you remind me" den Post-Grunge ins Radio brachte. Millionen von unglücklichen Jugendlichen fühlten sich aufgehoben in der gefälligen Mischung aus Balladen-Pop und Alternative mit ganz leichtem Grunge-Nachgeschmack, der sich eben vor allem in Kroegers Optik begründete. Die Kritiker allerdings waren sich schon sehr früh sehr einig: Nickelback, das ist "die schlechteste Band der Musik­geschichte" ("Boston Phoenix"), und daran hat sich seit damals auch nicht viel geändert.

Nickelback ist die Band, die mit ihrem Namen als Synonym für einen miserablen Musikgeschmack steht, und leider, wirklich – es wäre der interessantere Text – kann sie dieses Urteil live auch nicht ausräumen.

Nickelbacks Set beginnt mit steinkaltem, antiseptischem Rock, der so elegant in das Publikum rollt wie ein Schwerlastzug. Immer wieder wird die Musik von den geschmackvollen Ansagen Kroegers unterbrochen. "Geile sch....", sagt er zum Beispiel – auf Deutsch. Mit zunehmender Papp­becheranzahl wird das Konzert auch zunehmend poppiger.

"Too bad" kennt man aus dem Radio. Live sägt es einem unangenehm vom Ohr direkt in den Kieferknochen. Aber irgendwo in den Knien wippt man den Druck so aus. Man vertreibt sich die Zeit, sieht der Band dabei zu, wie sie einen breitbeinigen Luftgitarrensolo nach dem nächsten abzwirbelt, nur leider halt nicht mit Luft, sondern mit Gitarren.

Ihr dürft gerne weitere Berichte, sowohl positive als auch negative, hinzufügen
Bild Bild

Chadbackmethi
Chad's Pussy Cat
Beiträge: 6109
Registriert: Mo 08. Mär 2004 20:27

Beitrag: # 276113Beitrag Chadbackmethi
Di 04. Okt 2016 13:56

Danke Koraschatz!

Was für Miesmuscheln.....auf solche Reporter kann ich verzichten! :evil:
BildBildBild
Bild

Antworten